Beitragsseiten

stadt erbendorf

"radwegkapelle"

     

 


Radwegkapelle

„INSEL DER RUHE“

 

Die schöne und abwechslungsreiche Landschaft der nördlichen Oberpfalz ist um eine Attraktion reicher. Ein ausgeklügeltes kilometerlanges Radwegsystem führt durch diese herrliche Gegend. Der lobenswerte Kraftakt der Kommunen und aller Beteiligten erweist sich als Segen für die Region und für einen sanften Tourismus.

Um die schöpferische Leistung unserer unermesslichen und formenreichen  Natur aufzunehmen und zu würdigen, soll uns diese Radwegkapelle als „INSEL DER RUHE“ mit Symbolkraft zur inneren Einkehr und Besinnung einladen. Handwerklich gearbeitete Wangen aus heimischem Granit bilden die Raumschale. Die axiale Ausrichtung führt den Blick zu den prägenden Kirchen der Stadt Erbendorf.


 

 

 

 

 

Die Granitwände sind so positioniert, dass sie im Eingangsbereich großzügig einladen, zur Apsis hin kommen sie sich deutlich näher und nehmen dabei die gelbgestuften Glasfenster und das in Edelstahl gefasste Glaskreuz schützend auf. Vom Boden abgehoben scheint dieses Symbol förmlich zu schweben.

Einfallendes Tageslicht durchstrahlt das horizontalstrukturierte Glas und schafft so eine intensive Lichtaura. Diese weist zugleich auf die Weite und Unbegrenztheit des Glaubens. Zum Himmel hin soll uns dieser lichtoffene Raum die intakte Schöpfung als Grundlage jeglichen Lebens ins Bewusstsein führen.


 

 

 

 

 

 

 

Durch den wahrnehmbaren Übergang von der materiellen zur geistigen Welt werden wir die Botschaft des Kunstwerks „INSEL DER RUHE“ spürbar erfahren. Der Sitzstein aus Granit lädt dazu ein.

 

ATELIER E. OTTE

 

Gefördert von der Union aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung. Eine Investition in Ihre Zukunft.